Reisen & Ausflüge

La Chaux-de-Fonds «von Kopf bis Fuss», Ausflug vom Samstag 21. September 2019

Programm des Ausflugs vom Samstag 21. September 2019

La Chaux-de-Fonds ist eine eindrückliche Stadt, klar leserlich, strukturiert, ohne Schnickschnack. Kurz, La Chaux-de-Fonds hat Charakter. Am 5. Mai 1794 zerstört ein Feuer das Zentrum der Agglomeration. Diese Katastrophe wird sich in der Folge als heilsam erweisen, da der im Jahre 1835 auferlegte ‘Generelle Bebauungsplan’ später eine rasante Entwicklung dieser im Geiste sehr avant-gardistischen, und im Bauche überzeugten Uhrenmacher-Stadt, bewirken wird.

La Chaux-de-Fonds ist im Jahre 2009 für seine Uhrenstadt-Stadtplanung ins Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen worden.

Unser Ausflug wird uns zum Maison Blanche des Architekten Le Corbusier, zum Musée des Beaux-Arts, zum internationalen Uhrenmuseum, sowie zur Entdeckung diverser Perlen dieser hoch gelegenen Stadt führen.

Tages-Programm des Samstags 21. September 2019

07.10 Uhr, Treffpunkt in der Eingangshalle des Bahnhofs Freiburg
07.32 Uhr, Abfahrt des Zuges nach La Chaux-de-Fonds, via Anet/Ins (Gleis 5 AB, Wagen reserviert)
08.57 Uhr, Ankunft des Zuges in La Chaux-de-Fonds
. Start zur Stadtführung im touristischen Minizug
. Kaffee/Croissant unterwegs
. Geführter Besuch im Maison Blanche von Le Corbusier
. Folge und Abschluss der Stadtführung im touristischen Minizug
. Führung durch das Museum des Beaux-Arts
. Mittagessen im Stadtzentrum von La Chaux-de-Fonds
. * Besuch des Espace de l’urbanisme horloger, mit der Vorführung des Filmes zur Geschichte von La C-d-F
. Führung durch das internationale Uhrenmuseum
. * Besuch des Hochhauses ‘Espacité’ mit der Aussicht auf La Chaux-de-Fonds
17.02 Uhr, Abfahrt des Zuges nach Freiburg, via Aneth/Ins (Gleis 5, Wagen reserviert)
18.28 Uhr, Ankunft des Zuges in Freiburg

 

Zugbillet für Freiburg – La Chaux-de-Fonds – Freiburg :

Jeder kauft sein Zugbillet selber.

30.- Fr. für die Hin- und Rückfahrt 2.Klasse mit dem Halbtax-Abonnement

 

Kosten des Ausfluges : 120.- Fr im Zug nach Abfahrt von Freiburg zu bezahlen, und umfassen

– der morgentliche Kaffee mit seinem Croissant

– die kommentierte Führung im touristischen Minizug durch das Stadtzentrum

– die Eintritte und Führungen durch die Museen

– die Filmvorführung über die Entstehung der Uhrenstadt La Chaux de Fonds

– das Mittagessen mit einem Glas Wein, und anschliessend einer Tasse Kaffee oder Tee

– und bei Tagesende ein letztes Getränk

 

Anmeldungen : bis 16. August 2019, Anmeldungsformular ist hier!

Teilnehmerzahl : minimum 25, maximum 50

 

 

* Wie üblich ist unser Tagesprogramm dicht bepackt. Unsere Teilnehmer können diverse, im Preis inbegriffenen und mit einem Sternchen markierten Besuche, auslassen.

 

Reise vom Mo bis Sa 24.-29. Februar 2020 – «Die Niederlande, von oben nach unten»

Die Niederlande sind mit den Füssen im Wasser geboren. Das Wasser-Management, ob es nun vom Himmel, von den Flüssen, oder vom Meer komme, war und ist immer noch eine grössere Herausforderung für dieses Land, dessen grösster Teil unter dem Meeresspiegel liegt. Die Beziehung zum Wasser, zum Meer, hat hervorragende Seeleute und tüchtige Geschäftsleute hervorgerufen. Mit einer zudem sehr kalvinistischen Beziehung zum Leben, hat dieses Volk beträchtliche Reichtümer in verschiedenen Landesteilen gehäuft.
Wir schlagen Euch vor, die wenig oder unbekannten Niederlande zu besuchen, ausserhalb der grossen touristischen Zentren, von Friesland und Groningen im Norden, bis Delft und Rotterdam im Süden, wissentlich Amsterdam umfahrend, diese zu laute und vielbesuchte Grossstadt.

Wir werden mit der KLM Fluggesellschaft von Genf nach Amsterdam fliegen, und anschliessend mit einem 4* Reisecar weiterreisen um die «Niederlande, von oben nach unten» zu besuchen. Eine französisch und deutsch sprechende Reiseleiterin wird uns während unseres Aufenthaltes in den Niederlanden begleiten.

Montag 24. Februar – Abfahrt um 07.56 Uhr mit dem Zug ab Freiburg. In Genf, Einbuchung für den Flug KLM 1928 und Abflug um 11.50 Uhr. Leichtes Mittagessen während des Fluges. Ankunft in Amsterdam/Schiphol, Transfert zum Reisecar und Abfahrt nach Alkmaar, die Stadt des Käses. Besuch des «Stedelijk Museum» und seiner eindrücklichen Ausstellung «Das Goldene Zeitalter in Alkmaar», sowie des «Holländischen Käsemuseum», anschliessend Check-in im 4* Hotel «Amrâth» und gemeinsames Nachtessen.

Dienstag 25. Februar – Frühstück im Hotel und anschliessend Besuch zu Fuss des historischen Zentrums von Alkmaar und seiner «St-Laurenz-Basilika», Check-out und Abfahrt mit dem Car um das historische Zentrum von Enkhuizen zu durchstreifen und vorallem das «Zuiderzee-Museums» zu besuchen, das das Leben und die Geschichte rund um dieses Binnenmeer erzählt und eine eindrückliche Sammlung von alten historischen Schiffen aufweist. Anschliessend setzen wir nach Friesland über indem wir den «Afsluitdijk» überqueren, diesen 32 km langen Damm, zwischen 1927 und 1933 erbaut um die inneren Küsten des Landes zu schützen. Mittagessen unterwegs. Ein kurzer Halt in Harlingen um die Meeresluft zu schnuppern, bevor wir uns in Franeker das «Planetarium des Eise Eisinga», das älteste noch in Betrieb stehende Planetarium der Welt ansehen. Am Abend erreichen wir Leeuwarden wo wir uns für zwei Nächte im 4* Hotel «Post Plaza» einrichten. Abends ein gemeinsames Nachtessen vor Ort.

Mittwoch 26. Februar – Frühstück im Hotel und Abfahrt mit dem Car nach Groningen. Besuch des historischen Zentrums der Stadt und des «Groninger Museums», dessen Gebäude, teils von der Wiener Architektengruppe «Coop Himmelb(l)au» erbaut wurde, schon den Umweg wert ist. Mittagessen vor Ort und zurück nach Leeuwaarden und Besuch des «Museums Princessehof» mit seiner eindrücklichen Keramik-Sammlung, und endlich das «Friesland-Museum» mit seiner avantgardistischen Architektur und seiner eindrücklichen und abwechslungsreichen Kollektion. Schlussendlich, Besuch des historischen Zentrums von Leeuwarden. Abends frei.

Donnerstag 27. Februar – Frühstück im Hotel, Check-out und Weiterreise mit dem Car nach Otterlo, im Zentrum des Landes. Besuch des «Kröller-Müller Museums», ein Schmuckstück moderner Architektur, inmitten eines von diversen Skulpturen übersäten Parkes. Im Innern, unter anderem, eine der grössten Bild-Sammlung Van Gogh’s. Mittagessen vor Ort, und Fahrt mit dem Reisecar nach Delft. Besuch der «Royal Delft» Tonwaren-Manufaktur und dessen berühmten «Delft-Blau», stark vom chinesischen Porzellan beeinflusst. Am Ende des Tages, Check-in im 4* «Best Western Museumhotel». Abends frei.

Freitag 28. Februar – Frühstück im Hotel und Reise mit dem Car nach Rotterdam. Kurzer Besuch der «Kubushäuser» und des gedeckten Marktes «Markthal», dann Besuch des Museums für Moderne Kunst «Kunsthal Rotterdam» und der Ausstellung des Modeschöpfers «Thierry Mugler, Couturissime». Anschliessend, und um einen wohlverdienten entspannenden Moment zu geniessen, Besuch mit dem Schiff des Hafens von Rotterdam. Mittagessen vor Ort und Rückreise nach Delft. Besuch des «Vermeer Centrum» das das künstlerische Leben des Malers Johannes Vermeer erläutert. Abends, gemeinsames Nachtessen in Delft.

Samstag 29. Februar – Frühstück im Hotel, Check-out und Abreise nach Den Haag. Besuch des «Mauritshuis» und seiner ausserordentlichen Kunstsammlung des 17. Jahrhunderts. Endlich, Rückreise mit dem Car zum Flughafen Amsterdam, individuelles Mittagessen vor Ort und Einbuchung für den Flug KLM 1931 und Abflug um 15.10 Uhr. Ankunft in Genf um 16.40 Uhr. Transfert und Rückreise mit dem Zug nach Freiburg. Geschätzte Ankunft um 19.30 Uhr.

Reisekosten : 1’650.- CHF im Doppelzimmer und 1’850.- CHF im Einzelzimmer, für die Reise im Flugzeug inkl. 1 Gepäck im Stauraum, die Reise im 4* Reisecar, die Uebernachtungen in den 4* Hotels mit den Frühstücken, den Mittagessen vom Montag bis Freitag, den Kaffeepausen unterwegs, den Eintrittsgebühren und Führungen, und für Montag-, Dienstag- und Freitagabend die gemeinsamen Nachtessen. Nicht inbegriffen sind die Zugreisen zum Flughafen Genf und retour, sowie die Nachtessen des Mittwoch- und Donnerstagabends und das Mittagessen vom Samstag am Flughafen.

Definitive Anmeldung : bis 16. August 2019 mit Anmeldungsformular unter diesem Link!

Teilnehmer : min 25, max 50

Wegen den Reservationen für den Hin- und Rückflug sind die Anmeldungen definitiv.
Die Einzahlungsscheine werden den eingeschriebenen Teilnehmern zugeschickt.

Reisen und Ausflüge in letzter Zeit

2019

20. au 23. Juni 2019

Reise nach Genua

Die Bilder finden Sie unter diesem Link!

Presentation von Hr Michel Copataux

(enthält eine grosse Anzahl Bilder, bitte haben Sie Geduld beim herunterladen, warten lohnt sich. Herzlichen Dank an den Autor!)


18. Mai 2019

Besuch von Ateliers Freiburger Künstler (VISARTE)

Die Bilder finden Sie unter diesem Link!

Rückmeldungen der Künstler nach unseren Besuchen!


16. et 17. März 2019

Bockspringen über dem Rhein


 

2018

Reise in der Wallonie

vom 17. bis  21. September 2018

1.- Die Bilder dieser Reise finden Sie unter dieser Link!

2.- Presentation von Herrn Michel Corpataux
Wir danken herzlich Herrn Corpataux für seine Ausführung zu Gunsten der Freunde des MAHF und des ESPACE


– 16. Juni 2018

Genf, zur Zeit Hodlers

Die Bilder des Ausfluges können Sie unter diesem Link sehen!


– 5. Mai

Auf den Spuren der Königin Bertha (ca 907-961), Romainmôtier und Payerne

Die Bilder des Ausfluges können Sie unter diesem Link sehen!


2017

Genf (CH)
Ostschweiz : Bischofszell-Appenzell-Fischingen

2016

Turin I (I)
Zürich (CH)
Turin II (I)

2015

Longeborgne + Abondance (VS/CH-F)
Wallis (CH)

2014

Picardie (F)
Thurgau (CH)

2013

Kyburg – Winterthur – Fahr (CH)
Lombardie – Bergame (I)

2012

Schwytz (CH)
Dresden (D)

2011

Vaduz (FL)
Lorraine (F)

2010

Tschechien I (CZ)
Aarau (CH)
Tschechien II (CZ)

2009

Madrid (E)

2008

Mülhausen – Wesserling (F)
Graubünden (CH)

2007

Oberhofen (CH
Pontarlier (F)
Rom (I)

2006

Dijon (F)
Venthône – Loèche (CH)

2005

Baden-Baden (D)

2004

Zug – Luzern (CH)

2003

La Drôme (F)

2002

Ornans (F)

2001

Luzern (CH)

2000

Basel (CH)
Île d’Ogoz (CH)
Genf (CH)

1999

Tessin (CH)

1998

Solothurn (CH)
Riehen (CH)

1997

Weil-am-Rhein (D)

1996

Basel (CH)

1995

Thun (CH)

1994

Bern – Murten – Praz (CH)
Simmenthal (CH)
Lyon (F)

1993

La Drôme –Le Tricastin (F)